„Wir stellen andere Fragen als Männer“

In den größten deutschen Unternehmen soll ab 2016 jeder dritte Aufsichtsratsposten mit einer Frau besetzt sein. Hier sagen Frauen zwischen 18 und 51 Jahren, was sie von der Frauenquote halten.

„Prinzipiell finde ich die Frauenquote gut. In manchen Branchen wird es aber bestimmt so sein, dass Männer mehr Ahnung haben und eine Frauenquote für den Betrieb nachteilig sein könnte. Wer den Job bekommt, sollte immer noch von der Qualifikation abhängig sein. Meistens ist es ja so, dass in den unteren und mittleren Rängen gleich viele Frauen und Männer sind und sich das erst in den höheren Positionen ändert. Wenn es so aussieht, als würden Frauen benachteiligt, sollte auch schon vorher eine Quote eingeführt werden, nicht erst im Aufsichtsrat. Ich würde später auch gerne in eine Spitzenposition und es auf dem Weg dahin nicht schwerer haben als Männer. Die Quote steigert zwar meine Chancen, aber ich habe immer darauf vertraut, dass ich mich durchsetze, weil ich gut bin.“ (SpiegelOnline vom 26.11.2014)

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen.